Hauptmenü

In der heutigen Zeit gibt es eine Vielzahl von Methoden und Techniken zur Faltenbehandlung und Faltenunterspritzung. Therapeuten verfolgen die ständigen Entwicklungen im Bereich der ästhetischen Dermatologie genau. Die neuesten Entwicklungen zur Methodik und die innovativen technologischen Errungenschaften auf dem Fachgebiet der Dermatologie lassen sich nicht in ihrer Gesamtheit erfassen und beschreiben. Es sind viele, und jedes Jahr kommen weitere hinzu.

Um Ihnen als interessierte Leser einen Überblick, über die wichtigsten Methoden zu geben, werden auch Behandlungsmethoden und therapeutische Techniken erläutert, die ich in meiner Stuttgarter Naturheilpraxis nicht einsetze. Als zugelassene Heilpraktikerin und zertifizierte Kosmetikerin steht das Wohl meiner Patienten im Vordergrund. Der Einsatz bewährter Techniken gewährt im Regelfall eine hohe Wahrscheinlichkeit für optimale Behandlungsergebnisse als der allerneueste Trend.

Vertrauen Sie keinen Versprechungen, die Ihnen als "Wunder" angepriesen werden! Seriöse Therapeuten distanzieren sich von marktschreierischer Propaganda und Werbeaussagen mit nicht haltbaren Versprechen aus gutem Grund: Der Schaden kann im Einzelfall größer sein, als der Nutzen durch eine neuartige Trend-Behandlung.

Schauen Sie sich die Informationen hier genau an. Sicherlich finden Sie hierunter eine Methode und Technik zur Faltenbehandlung oder Faltenunterspritzung, die Sie interessiert oder zu der Sie weitergehende Fragen haben. Ich freue mich, Ihnen Fragen zu beantworten. Kontaktieren Sie mich einfach. Falls gewünscht, können wir einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren, indem wir Ihre individuellen Probleme besprechen und nach gemeinsamen Lösungsmöglichkeiten suchen. Vielleicht ist die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ein geeignetes Verfahren?

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure was ist das?

Falten unterschiedlicher Struktur lassen sich mit Hyaluronsäure per Injektion (Spritze) behandeln. Die Behandlung mit speziell aufbereiteten Hyaluronsäure haltigen Präparaten sind geeignet, die Auswirkungen der Faltenbildung auf das Erscheinungsbild der Patienten abzumildern oder zu beseitigen.

Hautpartien mit vermehrter Faltenbildung lassen sich gezielt durch den Therapeuten angehen. Die Hautzonen, bei denen das Fettgewebe in der Unterhaut durch die Prozesse der organischen Alterung vermehrt abgebaut sind, lassen sich mit Hyaluronsäure-Einspritzungen gezielt behandeln. Die Haut der Problemzonen lässt sich unter Einsatz der bewährten Methode hervorragend modellieren.

Der Abbau von Fettgewebe ist gehäuft in folgenden Regionen anzutreffen:

  • Wangenbereich
  • Schläfenregion
  • Stirnpartie
  • Kinnbereich
  • Handregion
  • Mundbereich

Raucherfalten im Mundbereich, bestehende Marionettenfalten und Lachfalten lassen sich gut mit Hyaluronsäure-Injektionen glätten. Nach Einstich der Nadel gelangt die Hyaluronsäure in die Hautschicht. Die Stelle um den Einstich herum, lässt sich vom Therapeuten modellieren. Die Modellierung ist eine bewährte Technik unter den ästhetisch-kosmetischen Behandlungsmethoden, um optimale Ergebnisse zu präsentieren, die überzeugend auf den Betrachter wirken.

Mithilfe der Injektion von geeigneten Hyaluronsäure-Präparaten lassen sich statische Falten (Linien) unterspritzen. Das Gewebe gewinnt durch die Injektion an Volumen. Als Linien bezeichnen die Fachleute statische Falten, die unter der ursprünglichen Einwirkung der Erdanziehungskraft entstehen. Voraussetzung ist, dass sich das Gewebe der Haut senken kann. Das Phänomen tritt auf, wenn die Gewebeschichten an Volumen verlieren und die Hautschicht natürlicherweise herabhängt.

Die Mund-Nasen-Region (der nasolabiale Raum) im Bereich der Mundwinkel besitzt typische Linien, die sich nicht durch gesteigerte Muskelaktivität gebildet haben. Lokale Defizite im Gewebe lassen sich durch Hyaluronsäure-Einspritzungen gezielt ausgleichen. Unnatürlich wirkende Aufpolsterungen und Aufspritzungen sind unästhetisch und nicht das Ziel einer therapeutischen Behandlung.

Die im Handel erhältlichen Hyaluronsäure-Präparate unterscheiden sich in wichtigen Details voneinander. Der Therapeut entscheidet sich individuell über das zu verwendende Präparat, das für die Behandlung in der Region zweckmäßig und sinnvoll ist. Die unterschiedlichen Eigenschaften der Hyaluronsäure-Präparate sind in der folgenden Auflistung zusammengefasst.

Unterschiede bei Hyaluronsäure-Präparaten (beispielhaft):

  • im Vernetzungsgrad der Hyaluronsäure-Moleküle untereinander
  • durch die Viskosität der Zubereitung
  • durch die Rezepturgrundlage der Applikation
  • durch die effektive Wasserbindungskapazität aller Hyaluronsäure-Moleküle
  • durch die Modellierbarkeit der Präparation

Idealerweise binden die Hyaluronsäure-Moleküle nach der Unterspritzung einen konkreten Anteil an körpereigenem Wasser. Die Bindung von Wasser (Hydratation) an die eingebrachten Hyaluronsäure führt zu einer Volumenzunahme im Gewebe. Die Hyaluronsäure quillt durch das angelagerte Wasser und sorgt für ein natürlich wirkendes Behandlungsergebnis.

Gibt es weitere Arten der Faltenbehandlung und Faltenunterspritzung?

Um Ihnen einen umfassenden Überblick über die Vielzahl der unterschiedlichen Behandlungsmethoden zu geben, sind weitere Methoden und Techniken einer therapeutischen Behandlung von Hautproblemen und zur Unterspritzung von Hautfalten aufgeführt. Falls bei der Lektüre Ihre Fragen nicht ausreichend beantwortet werden oder Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie mich bitte. Ich freue mich auf das persönliche Gespräch mit Ihnen. Gerne können Sie einen Beratungstermin mit mir vereinbaren.

Faltenbehandlung mit Scarlet RF – was ist darunter zu verstehen?

Das ScarLet RF ist ein neuartiges Gerät zur Behandlung von Falten. Extrem feine Nadeln lassen sich mithilfe des Instrumentes in die tieferen Hauschichten der Dermis (Haut) einbringen. Die notwendige Energie erzeugt elektrische Impulse im Radiofrequenzbereich. Die Schwingungen der elektrischen Wellen im radiofrequenten Bereich wirken sich auf das umgebende Gewebe aus. Die Schwingungen (Oszillationen) bewirken, dass die Haut sich strafft und sich die oberflächliche Hautstruktur von innen heraus bessert. Die Behandlungsmethode erweist sich in den Bereichen von Hals und Dekolleté als effektive Maßnahme mit guten therapeutischen Ergebnissen. Interessanterweise kommt es zu einer Verkleinerung der Porengröße. Die Verfeinerung der Poren bewirkt ein ebenes Erscheinungsbild, das extrem glatt wirkt.

Was macht ein CO2-Fractional-Laser in der Therapie?

Der CO2-Fractional-Laser gilt als Meilenstein, um Falten mithilfe einer technologisch-innovativen Behandlungstechnik zu bekämpfen. Die Ausfallzeiten und Nebenwirkungen sind im Gegensatz zu anderen abtragenden Verfahrenstechniken gering. Der fraktionierte Kohlendioxidlaser erzeugt einen Strahl von Laserlicht, mit dem sich winzige Kanäle in die Haut brennen lassen. Jeder Kanal ist von nicht gelaserten Hautschichten umgeben. Die Laserbehandlung mit dem fraktionierten Kohlendioxidlaser entfernt die oberste Hautschicht punktuell. Der Laser wirkt durch die erzeugte Wärme bis in die Tiefen der Haut. Die untere Hautschicht stimuliert unter der Wärmeeinwirkung die Zellen vom Bindegewebe. Die im Bindegewebe enthaltenen Kollagenfasern ziehen sich zusammen, die Textur der Haut verdichtet sich. Das Erscheinungsbild der Haut wirkt erneuert und frischer. Insgesamt ist das Hautbild nach der Behandlung deutlich verfeinert und ebenmäßiger.

Was kann Botulinumtoxin, besser bekannt als "Botox" bewirken?

Botulinumtoxin ist umgangssprachlich als ,,Botox,, bekannt. Als Akronym ist die abgekürzte Schreibweise "BTX" häufig anzutreffen. Das Botulinumtoxin gehört zur Gruppe der Proteine (Eiweißkörper).

Das in den Körper per Injektionsspritze eingebrachte Botulinumtoxin bewirkt, das die Informationen zwischen Muskelzellen und Nervenzellen unterbrochen werden. Die Nervenimpulse erreichen den Muskel nicht, um eine Anspannung zu bewirken.

Die Muskulatur bleibt erschlafft, solange das Botulinumtoxin wirkt und die Nervenimpulse den Muskel nicht erreichen. Die Haut entspannt und glättet sich um die Einstichstelle mit dem eingebrachten Botulinumtoxin.

Das mimische Muskelspiel im Gesicht lässt sich gezielt durch Spritzen mit Botolinumtoxin unterbinden. Die geglätteten Gesichter wirken ohne die natürlicherweise vorhandene Mimik wie Masken. Mithilfe der Botoxtherapie lassen sich im Stirnbereich die als Zornfalten und Sorgenfalten namhaften Varianten behandeln. Um die Augenwinkel gehören "Bunnyfältchen" und "Krähenfüße" zu den geläufigen Faltenarten der Augenregion und zu den häufigsten behandelten Hauterscheinungen.

Das Botulinumtoxin wird mithilfe einer extrem feinen Kanüle (Nadel mit Hohlraum) an der Spritze in die Haut gebracht (injiziert). Das Ergebnis ist im Laufe der nachfolgenden Tage nach der Behandlung ersichtlich. Die Wirkung der Botoxinjektionen hält regelmäßig 4 bis Monate an. Die Gesellschaftsfähigkeit ist sofort nach der Behandlung gegeben.

Was ist unter der Mesotherapie zu verstehen?

Die Behandlung durch die Mesotherapie nutzt verschiedene Mechanismen, um die Haut zu vitalisieren. Im Vordergrund der Mesotherapie steht nicht die Beseitigung von unliebsamen Falten und störenden Hautstrukturen. Ziel ist es, die Haut zu vitalisieren und ein frisches jugendliches Aussehen zu erreichen. Der Ursprung der Mesotherapie liegt in Frankreich. Ursprünglich ist Hyaluronsäure mit einem geringen Grad an Quervernetzung kombiniert mit Vitaminen zur Behandlung eingesetzt worden. Als Vitamine kamen hauptsächlich Vitamine des B-Komplexes zum Einsatz. Die Injektionen vom "Cocktail" ließ die Haut gepflegter und gesünder erscheinen. Die mechanische Reizung der Haut durch die Vielzahl der Nadelstiche regt die Durchblutung der Haut an. Der vitalisierende Effekt bewirkt einen jugendlichen Teint.

Faltenunterspritzung mit Milchsäure-Derivaten (Polymilchsäuren)?

Subkutane Injektionen mit Poly-Milchsäure (Polylaktate) in das Unterhautgewebe stimulieren die Bildung von körpereigenem Kollagen. Der Füllstoff braucht nicht eingebracht zu werden, sondern bildet sich auf natürliche Weise nach Stimulation mit dem Milchsäureanalogon. Die Behandlung mit "Milchsäure" ist indiziert, um beispielsweise flächige Areale im Bereich der Wangen zu therapieren. Schlaffe Hohlwangen lassen sich mit dem Injektionsgemisch unterspritzen. Das gebildete Kollagen führt zu mehr Volumen in dem Bereich und strafft die Haut der Wangenpartie von innen her. Die vermehrte Bildung von Kollagen benötigt einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten, bis der optimale Effekt der Faltenunterspritzung sichtbar ist. Im Normalfall sind zwei bis drei Sitzungen notwendig, um den therapeutischen Effekt zu erzielen und die Behandlungsergebnisse zu optimieren. Das Ergebnis der therapeutischen Maßnahme bleibt für etwa zwei Jahre erhalten.