Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Hauptmenü

JÜNGERES AUSSEHEN DURCH FADENLIFTING

Das Fadenlifting ist eine bewährte und effektive Methode die Gesichtshaut ohne Skalpell zu straffen und zu Verjüngen und die verloren gegangene Gesichtskontur wieder herzustellen. Die aus chirurgischem Nahtmaterial verwendeten Fäden lösen sich innerhalb 12 bis 18 Monaten auf. Während dieses Abbauprozesses findet parallell ein Aufbau körpereigenen Kollagens statt, ein jugendliches Aussehen entsteht. Ein schönes Ergebnis welches bis zu 24 Monate anhält. Happy Lift und Princess Lift haben sich im Laufe der vergangenden Jahre einen Namen unter der innovativen Behandlungen der Hautverjüngung gemacht. Um den Faden schmerzfrei unter die Haut zu bringen, wird die Stelle örtlich mit einem Lokalanästhetikum vorbehandelt. Während der Behandlung können Ihr Ergebnis begutachte und Wünsche äussern. Nach Abschluss der Faden Einlage lässt sich das Ergebnis sofort begutachten.

GUTE ERFAHRUNGEN MIT HOCHWERTIGEN FÄDEN

Ein optimales Ergebnis und eine sichere Behandlung erzielen wir mit den marktführenden Nahtmaterialien wie PDO ( Poly-Dioxanon ) oder PLA ( Poly-Milchsäure) sowie Poly-Capro-Lacton ( PCL ). Ihren Urspung haben die Fäden in der Kardiologie, dort werden sie set vielen Jahren eingesetzt. Fäden in verschiedenen Stärken und Längen ermöglicht ein sicheres, schönes und anhaltendes Ergebnis zu erreichen.

Die Anwendungsbereiche beim Fadenlifting sind als Übersicht dargestellt:

VORTEILE DES FADENLIFTINGS MIT COG Fäden / Zugfäden

  •  kurze Behandlung, langanhaltendes Ergebnis
  •  sofort gestraffte Gesichtszüge
  •  natürliches Ergebnis durch Aufbau von körpereigenem Kollagen
  •  kein künstliches Aussehen
  •  straffe, definierte Gesichtszüge

Das Fadenlifting bringt erschlaffte Wangen in Form. Die Hautkontur verbessert sich. Augenbrauen lassen sich heben. Bisher ließ sich die Anhebung im Bereich der Augen nur auf traditionelle Weise mit einem operativen Lifting korrigieren. Das Fadenlifting ist als schonende Straffungsmethode etabliert. Es hat sich für die Hautregion in der Gesichtsmitte und für das Beseitigen von Falten im Augenbereich bewährt.

Nebenwirkungen beim Fadenlifting?

Es gibt nur wenige Nebenwirkungen beim Fadenlifting. Minimale Blutergüsse und Schwellungen sind möglich. Die Erscheinungen sind in der Regel nur wenige Tage zu sehen. Sie sind nach diesem ambulanten Eingriff in Kürze wieder gesellschaftsfähig. Keine Narben, kein künstliches Ergebnis.

Das Fadenlifting - das Vorgehen im Detail

Beim Fadenlifting werden extrem feine Fäden mithilfe kleiner Widerhacken unter die Haut gebracht. Die Fettschicht und die Bindegewebsschicht werden durch die eingelegten Fäden aus dem Inneren heraus unterstützt, um gegen äußere Einflüsse wie die Schwerkraft zu bestehen.

Technische Optionen beim Fadenlifting - Gesichtslift mit Fäden

Die Filamente beim Fadenlifting sind aus unterschiedlichem Material gefertigt. Die Art der Fäden beim Faden-Lift bestimmt die Anwendungsmethode, die während der Behandlung zum Einsatz kommt. Die Techniken lassen sich nach den verwendeten Fäden kategorisieren.

  • Klassisches Aptos-Lifting mit nicht auflösbarem Fadenmaterial
  • Happy-Lift mit auflösbaren Fäden aus zuckerhaltigem Material

Um die Fäden sach- und fachgerecht zu verankern, ist der Zustand der Hautregion im Behandlungsbereich durch den Therapeuten zu begutachten und in die Befundserhebung mit einzubeziehen. In einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen besprechen wir den individuellen Behandlungsplan und aufkommende Fragen ausführlich.

Zur Anwendung kommen beim Faden Lifting sehr unterschiedliche Verfahrenstechniken, wie beispielsweise die Float-Threat-Technik die Anker-Technik, und das Softlifting. Einen ersten Überblick über die einzelnen Methoden beim Fadenlifting bekommen Sie durch die schlagwortartige Skizzierung:

Technik mit Fäden - das skapellfreie Facelift

Floating Threat Technologie (Methode mit "fließendem Faden"):

  • einfache Technik mit Einlage des Fadenmaterials
  • wirkt unterstützend auf das Gewebe

Anchorage Technologie (Anker-Methode):

  • anspruchsvolle technische Variante
  • Fäden lassen sich optional im Gewebe verankern
  • überzeugt durch prägnante Lifting-Effekte
  • gutes Verhältnis von Preis und Leistung

Softlifting:

  • generell durch Fäden mit Widerhaken
  • unabhängig von materiellen Details

Golden Lifting:

  • Einsatz von Goldfäden
  • geringere Effektivität
  • ungünstiges Verhältnis von Ergebnis und Preis

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.